Reise-Offroad-Forum

Technik + Reisen + Outdoor + Offroad + Abenteuer + Freizeit + Camping
Aktuelle Zeit: 26.08.2019, 02:56

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 53 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Erfahrungen mit dem Bonartic
BeitragVerfasst: 31.03.2008, 11:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31.03.2008, 09:19
Beiträge: 5
Wohnort: Wuppertal
Hi,

habe mir 2006 das Bonartic bei Robby gekauft. Das Zelt ist nun seit ca. 18 Monaten ständig auf meinem 90ziger montiert (Wagen steht draußen). Ich bin damit ca. 30.000km gefahren, davon ca. 10..000km Piste in Nordafrika. Das Zelt sieht noch gut aus, keine Stockflecken etc, keine Risse, Matratze ist auch noch ok. Preis/Leistung ist ok!

Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.05.2008, 15:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2006, 21:33
Beiträge: 895
Wohnort: GERA
Hallo ...
... und vielen Dank.

hier mal ein neues Bild - das Messezelt aus BK hat einen neuen Besitzer gefunden.

Bild

Die nächste Lieferung erfolgt ab Mitte Juni. 2 Zelte sind auch in der Vermietung.
ein mit nur 499,- extrem günstiges Oasis 5.2 aus Messe und Vermietung ist noch zu verkaufen.

Ob Geländewagen, Bus, SUV, PKW, Womo oder sogar schon auf einem Boot und einigen Hängern montiert- unsere Zelte passen immer.

Intelligente Erweiterung des Wohnraumes bietet unser Heckzelt ab 245,-
und die Großraum- Hardtop-Dachzeltlösung für Pickups fand größtes Interesse-
beides auf dem folgenden Bild kurz zu sehen.

Bild

Weitere Infos zur Messe vielleicht bald in einem separaten Thread.
Vielen, vielen Dank für euer Kommen !


Herzlich Robby

_________________
www.adventure-offroad.de - jeden Tag was Neues :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.09.2008, 14:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2006, 21:33
Beiträge: 895
Wohnort: GERA
Interessante Neuigkeiten :D

Die Zeitschrift OFF-ROAD hat im Heft 10/08 Dachzelte getestet.

Unser BONARTIC- Dachzelt ist als Preis-Leistungs-Sieger aus dem Test hervorgegangen.


Hauptunterschiede zum ebenfalls benannten Autohome - Columbus sind:
Columbus kein doppelter Thermoboden
Columbus kein herausnehmbarer Stoff
Columbus Moskito nur mittels Klett - nicht Reißverschluß wie bei uns
Columbus massiver Sandeintrag vorn im geschlossenem Zustand nach innen bei Sandsturm, da Frontstoff nicht vernäht.
Columbus 100% wasserdicht / gut- damit allerdings auch 100% Kondenswasserdicht / schlecht.

So unser eigener Test, denn ich besitze beide Zelte.

Aktuell sind noch 5 Stk Bonartic vorhanden.

Als Zubehör ist ab jetzt mit etwas Wartezeit jetzt unsere Thermo-Regenhaube für Extremurlauber bestellbar!

liebe Grüße
Robby

_________________
www.adventure-offroad.de - jeden Tag was Neues :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.11.2008, 17:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2006, 21:33
Beiträge: 895
Wohnort: GERA
Hallo mal wieder,

die Thermo-Regenhaube ist jetzt für 265,- + Versand für die 2,25er Zeltversion bestellbar.
Die passgenaue Montage braucht nur eine reichliche Minute.
An den (ja herausnehmbaren) Originalstoff muß lediglich ein Klett vernäht werden.
Dies erledigen jede Änderungsschneiderei oder wir für Sie.
Die Haube wird unter dem Dachzelt durch eingenähte Kordel Dachzelt gestrafft.
Das Material ist Airtex Top- das derzeit beste Material für dergleichen Zwecke.
Die Haube erhöht die Temp. im Zelt etwa 3-5°C je nach Außentemperatur und Personenzahl :)

beste Grüße
Robby

_________________
www.adventure-offroad.de - jeden Tag was Neues :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.01.2009, 22:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2006, 21:33
Beiträge: 895
Wohnort: GERA
Hallo

auf Anfrage hier mal noch 2 Bilder der Thermoregenhaube
zusätzlich zu den obigen Informationen.

Sie ist 100% wasserdicht.

Sie verfügt über 2 Seiteneingänge mit Reißverschlüssen
und kann bei Wind unter dem Zelt mittels Kordel gestrafft/festgezogen werden.

Mittels Industrieklett wird Sie in einer Minute unter der oberen Abdeckung
angebracht, welches sowohl an der Thermo-Haube wie auch dem Zeltstpoff angenäht wird.

Bild

Bild

beste Grüße
Robby

_________________
www.adventure-offroad.de - jeden Tag was Neues :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.06.2009, 14:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2006, 21:33
Beiträge: 895
Wohnort: GERA
Hallo,

wegen einiger Rückfragen zum Zelt...

Das am Beginn dieses Threads vorgestellte Zelt in der kleinen Größe
mit Preisangabe von 2006 ist nicht mehr lieferbar.

Aktuell liefern wir ausschließlich die große Variante von 227x132
zum Preis von 1490,- inkl. 19% MwSt. + Versand.

In der aktuellen Version sind auch die Reißverschlüsse der seitlichen Eingänge abgedeckt.

Die Regenhaube inn Airtex Top ist nun auch mit 3 Eingängen lieferbar.(299,-)

Schaut gern einfach auf Europas größter Offroadmesse in Bad Kissingen bei uns vorbei.
Aktuell sind die Zelte ausverkauft, die nächste Lieferung erwarten wir ca. KW26/27, Vorbestellungen sind möglich.

Herzlich
Robby

_________________
www.adventure-offroad.de - jeden Tag was Neues :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24.06.2009, 23:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2006, 21:33
Beiträge: 895
Wohnort: GERA
und Hallo mal wieder,

es gibt wieder Zelte ...
... und neue Bilder der aktuellen Serie.
Bei Fragen bitte einfach anrufen, 0160/90 91 92 23
Aktuell in Belgien, Minden, Gera abholbar.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Grüßle Robby

_________________
www.adventure-offroad.de - jeden Tag was Neues :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.06.2009, 13:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2006, 21:33
Beiträge: 895
Wohnort: GERA
Hallo

... und wieder haben ein paar Zelte neue stolze Besitzer gefunden :)

Bild

ob Disco, VW Buss, Sharan oder , oder...

gute Reise :)

Robby

_________________
www.adventure-offroad.de - jeden Tag was Neues :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Hartschalen - Dachzelt
BeitragVerfasst: 12.12.2009, 19:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2006, 21:33
Beiträge: 895
Wohnort: GERA
Hallo,

hier mal wieder ein Bild von einem vor kurzem montierten Zelt.


Bild



Leider sind die nächsten Zelte erst wieder ab Mitte Januar lieferbar.


liebe Grüße
Robby

_________________
www.adventure-offroad.de - jeden Tag was Neues :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Hartschalen - Dachzelt
BeitragVerfasst: 25.01.2010, 22:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2006, 21:33
Beiträge: 895
Wohnort: GERA
Hallo

leider ein kleiner Nachtrag:
Die Zelte werden wohl erst Mitte Februar eintreffen.


Herzliche Grüße
Robby

_________________
www.adventure-offroad.de - jeden Tag was Neues :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Hartschalen - Dachzelt
BeitragVerfasst: 18.03.2010, 16:38 
Offline

Registriert: 16.02.2010, 12:54
Beiträge: 3
Hallo,

was mich etwas verunsichert ist das mit der Regenhaube??

Übersteht man ohne Regenhaube einen stärkeren Gewitterregen nicht trocken??

...oder eine Nacht Dauerregen???

Gruß

Peter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Hartschalen - Dachzelt
BeitragVerfasst: 18.03.2010, 20:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2006, 21:33
Beiträge: 895
Wohnort: GERA
Einen herzlichen Gruß nach Unterfranken,

...dafür gibt es die Regenhaube.
eine Stunde normalen Regens ist überhaupt kein Thema
und schon gar nicht, wenn man das Fahrzeug mit der Front in den Wind stellt ! -
denn dann wird das Zelt durch die überstehende Hartschale nahezu überhaupt nicht nass.

Sollte jedoch z.B. ein langer, heftiger Regen mit kräftigem Wind von der Seite oder von Hinten
auf das Zelttreffen ist sanfte Feuchtigkeitsdurchdringung möglich, speziell wenn an an der Zeltwand liegt.

Grund ist die Verwendung eines neuen, kräftigen, imprägnierten und einseitig beschichtenen wasserabweisenden
Baumwollspezialgewebes, welches Kondenswasserbildung innen vermeidet und zusätzlich schnelltrocknend ist.
Wir haben z.B. auch das Columbus von Autohome hier,bei diesem hat man fast 100% Wasserdichtigkeit,
(dafür weht vorne der Sand hinein) bei kühleren Temperaturen jedoch massive Kondens- Feuchtigkeit,
welche innen am Zelt herabläuft und der Schlafsack und Matratze wird definitiv nass-
genau dies wollen wir mit unserem Konzept ausschließen.
und bieten deshalb z.B. für Wintercamper und Skandinavienreisende unsere 100% dichte Regenhaube an.
(Ich selbst habe sie in den letzten 3,5 Jahren genau 3x gebraucht, allerdings öffne ich das zelt
üblicherweise auch nur zum schlafen.
Sollten Sie weiterhin unsicher sein, kaufen Sie die Regenhaube einfach dazu,
dann müssen Sie garantiert nie mehr unsicher sein, denn dazu stellen wir sie her.
Auch bietet Sie einen meßbaren Temparaturgewinn. (montiert in 2 min, demontiert in 15 sekunden)
Bei Abholung in Gera führe ich Ihnen dies alles gern vor.

Tipp:
es gab auch schon Kunden, die im Fall von Starkregen mit unsicherer Dauer
einfach fix eine Plane übergeworfen haben, welche dann wegen des Windes
einfach mit Gummispannern am Fahrzeug fixiert wurde.

Das Zelt lässt sich auch mit brauchbaren Methoden alle paar Jahre mit einer Tauchimprägnierung
nachbehandeln. http://www.fritz-berger.de/forum/forum/ ... ?thread=72

Man kann die Regenhaube übrigens auch jederzeit nachbestellen.
Wir haben mehrere Zeltsorten hier zum direkten Vergleich und jedes wirft andere Fragen auf :D
Wir habe uns in der Herstellung genau aus diesen Kenntnissen bewusst für dieses Konzept
mit additiver Lösung entschieden.
Einen isolierten doppelten Boden gegen Kondens unter der Matratze oder so praktisch
per Reißverschluß abnehmbaren Stoff und weitere Inklusivfeatures hat z.B. nur das Bonartic.
Deswegen nutze ich selbst seit Jahren auch nur dieses, obwohl ich vorher Maggiolina hatte
und das Columbus jetzt immer noch in der Garage habe.

beste Grüße
Robby

_________________
www.adventure-offroad.de - jeden Tag was Neues :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Hartschalen - Dachzelt
BeitragVerfasst: 21.03.2010, 10:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2006, 21:33
Beiträge: 895
Wohnort: GERA
Hallo,

jetz Alu- Schiebeleiter inkl.!
Alle 3 Eingänge komplett umlaufend mit RV schließend!
Aktueller Bestand:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0380505687

_________________
www.adventure-offroad.de - jeden Tag was Neues :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Hartschalen - Dachzelt
BeitragVerfasst: 11.10.2010, 21:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2006, 21:33
Beiträge: 895
Wohnort: GERA
Hallo


...und mal wieder ein paar Bilder.

Bild

Bild


lg Robby

_________________
www.adventure-offroad.de - jeden Tag was Neues :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Hartschalen - Dachzelt
BeitragVerfasst: 13.04.2011, 19:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.04.2011, 15:33
Beiträge: 44
Hallo Robby & alle anderen!

Als ich gestern Abend mir mal den Shop von euch angesehen habe und auf euer angebotenes Dachzelt gestoßen bin, habe ich mir diesen Thread gleich einmal durchgelesen und ich muss gestehen, dass mir das Dachzelt sehr gut gefällt und da ich sowieso vor habe nicht nur die geplante Tour im Oktober nach Tunesien zu machen, sondern auch noch einige mehr, überlege ich mir ein solches Dachzelt zuzulegen.
Bei dem Punkt kommen mir nun einige Fragen auf, bei denen ich hoffe sie von dir, lieber Robby, oder auch jemand anderem, erfahrenem, beantwortet zu bekommen. Besten Dank hierfür schon mal im Voraus. :wink:

Meine Fragen sind wie folgt:
Ich fahre einen VW Taro xtra cab (Typ 7AX1, Bj.95), auf dem ein Überrollbügel auf der Pritsche montiert ist (Bilder).
Auch hat mir der Vorbesitzer einen Querträger mitgegeben, den man zwischen die beiden Türen klemmt und "festzieht"(via schraube zieht man die beiden Hälften zusammen, bis sie fest sitzen). Kennt sicherlich der ein oder andere. :)

So nun konkret:
-Kann ich auf diese Konstruktion ein Dachzelt aufbauen? Das Dachzelt sitzt dann natürlich auf dem Querträger, sowie auf dem Überrollbügel. Zwischen den beiden Auflageflächen befindet sich eine Länge von 130cm (siehe Bilder).
Der Überrollbügel ist etwa 3/4cm niedriger als der Querträger, der über das Dach des Fahrzeuges geht, aber das dürfte weniger ein Problem sein/werden.

-Hält also das Dach von meinem Taro der Belastung durch das Zelt und den darin befindlichen Personen halt, oder könnte es passieren, dass mir mein Dach zusammenkracht? Als Anmerkung: Das Dach hat durch die xtra- cab eine A-,B- und C- Säule.

-Passt das Zelt auf diese Fläche, oder müsste man den Abstand zwischen den beiden Auflageflächen vergrößern (von 130cm auf bspw. 15/170cm)??? :?:


Ich habe für meinen Taro kein Hardtop und auch nicht vor mir eines zuzulegen, da ich, wie gesagt, einen Überrollbügel und eine Plastikwanne montiert habe. Beides könnte man in 10min. demontieren und ein Hardtop aufsetzen, aber das möchte ich eigentlich nicht, da mir mein Taro so wie er ist sehr gut gefällt. :!: Es würde sich auch anbieten ein Hardtop zu holen und dann ein spezielles "Hardtop- Zelt" zu besorgen, damit hätte sich alles geklärt, auch das würde ich eben nur ungerne wollen...

Ich bin, mit meinen so gut wie 21 Jahren, zudem ein Sprichwörtlicher "Blutiger Anfänger", was das Thema Dachzelte betrifft. Ich hoffe jemand kann mir bei der Beantwortung der Fragen helfen, für jede Information bin ich dankbar.
Es würde mich wirklich freuen, wenn mir Robby, oder jemand anderes, sagen könnte, ob mein Vorhaben so funktionieren kann und mein Fahrzeugdach mir nicht unter dem Hinterteil wegkracht, wenn ich ein Zelt mit 2 Personen darauf montieren würde.

Falls jemand noch mehr Infos braucht, was die Maße etc. betrifft nur raus mit der Sprache, habe heute alles vermessen, nur wenn ich das jetzt hier noch aufschreibe ist es vielleicht ein wenig verwirrend... :wink:

In diesem Sinne: gute Nacht und ich hoffe, dass das hier überhaupt noch jemand liest und ggf. etwas schreibt. :lol: :D


Dateianhänge:
DSCasdbb05.JPG
DSCasdbb05.JPG [ 251.35 KiB | 30836-mal betrachtet ]
asdacc04.JPG
asdacc04.JPG [ 225 KiB | 30836-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 53 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de