Reise-Offroad-Forum

Technik + Reisen + Outdoor + Offroad + Abenteuer + Freizeit + Camping
Aktuelle Zeit: 18.01.2018, 06:04

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wohnkabine für Pickup
BeitragVerfasst: 23.03.2006, 09:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2006, 21:33
Beiträge: 901
Wohnort: GERA
nur der Pickup fehlt noch.
Nachden unser schönes Womo nach nun 10Jahren verkauft ist und nun auf mehrjährige Europatournee geht,
(leider ohne uns) ist es zu einer Kabine gekommen,die der Verkleinerung der Familie Rechnung trägt,
denn die Kinder sind so gut wie raus.
Zielstellung ist : Onroad mit der Kabine Urlaub zu machen, und Offroad
ohne Kabine mit Dachzelt unterwegs zus ein.
Das heist,aus 2 Fahrzeugen(Womo und Pajero) ein Fahrzeug zu machen,
da man ja immer nur mit einem fahren kann.

Die Kabine ist eine Tischer Trai 260
http://www.tischer-trail.de/deu/02/index.html
Ich konnte sie recht günstig erstehen, da sie im Heck einen Feuchtigkeitsschaden hat.
Sie wird im Moment im Werk saniert. Danach ist Sie wieder mit einer Garantie versehen und wird von uns nach unseren Optischen und technischen Ansprüchen verschönert und verbessert.

Eine Beschreibung und Erfahrungen werden dann hier dokumentiert.

Herzlich Robby


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.03.2006, 21:31 
Hallo Robby,

na dann wird's ja wirklich langsam Zeit für ein neues (einen neuen) Laster!

Gruß

Uwe


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24.03.2006, 00:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2006, 21:33
Beiträge: 901
Wohnort: GERA
Hallo,

Ich stehe auch hier schon unmittelbar vor Kauf Nissan 2002
95000km , Top in schuss und vieles verbaut, was ich sonst erst kaufen müsste,aber mal noch nicht zu früh freuen :) ,weil für Baujahr zu teuer.
Der Offroad Umbau erfolgt erst, wenn der Paji weg ist.

Herzlich Robby


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.05.2006, 21:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2006, 21:33
Beiträge: 901
Wohnort: GERA
Hallo,


Hier mal ein erstes Bild noch im Straßenlook mit der Kabinen- Softvariante.
(Hardcore nur mit Hardtop)


Bild


Zunächst wird jetzt die Kabine optimiert und anschließend der Nissan umgebaut


lg Robby


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.06.2006, 17:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.06.2006, 07:01
Beiträge: 11
Wohnort: Münster
Moin, Moin Robby;
sieht gut aus die Kabine. Ich bin der, der sich für September mit B2500 und Explorerkabine nach Rumänien angemeldet hat.
Ich hoffe Du wählst die Strecke nicht so das meine Kabine vom Auto fällt :wink: , wo Du doch mit Dachzelt fährst. Ansonsten freuen wir uns schon auf die Tour.

Gruß

Schriefi

_________________
B2500 1 1/2 Kab. + Explorerkabine


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.06.2006, 20:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2006, 21:33
Beiträge: 901
Wohnort: GERA
Hi Schriefi,

Ich will doch mein Dachzelt auch nicht verlieren :shock:
Stell doch bitte mal ein Bild von Deinem Fahrzeug ein,
da bau ich die Tour genau um die Kabine :lol:

Bis bald
grüßt Robby

_________________
www.adventure-offroad.de - jeden Tag was Neues :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.06.2006, 11:09 
Offline

Registriert: 09.05.2006, 12:07
Beiträge: 4
Hei Schriefi,

ich hab auch die Explorer am Buckel und fahre damit durchs Gelände.
Die verrosteten vier Befestigungsschrauben werd ich evtl. mal ersetzen, aber ansonsten klappt Gelände echt super mit der WoKa.

Grüße,

Tom


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.06.2006, 13:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.06.2006, 07:01
Beiträge: 11
Wohnort: Münster
Hallo Tom;

ich habe drei Schrauben verbaut. Eine durch die Halterung vom Tisch.
Hoffe das reicht. So musste ich beim B2500 die Pritsche nicht abbauen.
Drei Schrauben waren, klaube ich, aber auch von Aeroplast vorgesehen.

Gruß

Schriefi

_________________
B2500 1 1/2 Kab. + Explorerkabine


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.08.2006, 07:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.06.2006, 07:01
Beiträge: 11
Wohnort: Münster
So,
möchte mal unsere Wohnkiste mit Auto vorstellen!

Bild

Bild

Bild

Der vorwitzige Kangoo der in den Bildern auftaucht hat übrigens auch einen Schlafausbau. Hat uns schon gute Dienste gleistet.


Grüße aus dem Münsterland

Schriefi

_________________
B2500 1 1/2 Kab. + Explorerkabine


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.08.2006, 17:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2006, 21:33
Beiträge: 901
Wohnort: GERA
Halloo,

das sieht ja richtig edel aus. :)

Herzlich Robby

_________________
www.adventure-offroad.de - jeden Tag was Neues :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.08.2006, 10:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.07.2006, 12:57
Beiträge: 8
Wohnort: Stuttgart
tja die Knaus Explorer (baugleich mit ehem AeroPlast) ist schon optimal. Wird aber leider nicht mehr gebaut :(


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.01.2007, 18:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2006, 21:33
Beiträge: 901
Wohnort: GERA
Hallo,

ich habe meine Tischer 260 Baujahr (95/96) jetzt mal in der Kälte getestet,
da wir nächsten Jahreswechsel ja in die extremere Kälte möchten.

Bild

Bild


Das Ergebnis ist bislang sehr unbefriedigend, bleibt also noch einiges zu basteln,-
und da hatte es nur wenige Minusgrade.
Bei neueren Modellen gehe ich von sicherlich besseren Lösungen aus.

Speziell werde ich einen Schlauch rundum im Alkhoven nach rüsten,
denn dort findet sich masssive Nässe die von der Matratze augesaugt wird.
Unter und über dem Kühlschrank hat die Kaltluft freien Zutritt , die wir für den Winter geschlossen.
Die Winterrückenlehnen befinden sich leider nur direkt im Bereich der Rückenlehne hier werde ich nun weitere Bereiche wo Polster an der Außenwand liegen mit vergleichbarer Hinterlüftung versehen.

Überrascht war ich , dass die kleine 2,5kw Heizung bereits in kleiner Stufe völlig ausreichend war. Da hat es also genügend Reserve.

Bezüglich Abwassertank muss man natürlich improvisieren.
Um die Tür ist es natürlich ebenfalls massiv feucht, das tut dem Boder bestimmt nicht gut, ist aber so einfach nicht zu ändern.

Soweit zu meinen aktuellen Winter- Erfahrungen.

Bezüglich Stauraum und Platzverhältnissen bin ich begeistert, auch zu dritt
ist es keinerlei Problem. Ich hätte nicht gedacht, das ich,(-vom vorhergeheden Bimobil verwöhnt so gut zurecht komme.

Grundsätzliches Problem ist der Schwerpunkt hinter der Hinterachse,
fahrtechnisch zwar 0 Problem und extrem gutmütig mit der 2 Kreis Luftfederung aber ich habe Sorge um die hintere Rahmenbelastung und werde daher eine Rahmenverstärkung in Auftrag geben.

beste Grüße
Robby

_________________
www.adventure-offroad.de - jeden Tag was Neues :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.09.2007, 21:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2006, 21:33
Beiträge: 901
Wohnort: GERA
Hallo

Auch in etwas schwierigerem Gelände fährt sich das Gefährt
unerwartet unspektakulär wenn man extrem Gewichtsbewusst packt.

Hätte nicht gedacht, das er so klaglos alles durchhält.


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Grüßle Robby

_________________
www.adventure-offroad.de - jeden Tag was Neues :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Nächster Teil :)
BeitragVerfasst: 15.04.2008, 23:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2006, 21:33
Beiträge: 901
Wohnort: GERA
Hallo,

Ich war mal ein paar Tage fleißig und was Neues gibt es endlich auch mal wieder :smile:

Die große Kabine bleibt- auch für etwas die softeren Touren,
aber ich habe jetzt auch die für mich richtige Offroadreise-Lösung für den Nissan gefunden.
Denn für Europa und Nordafrika ist der Pajero V20 perfekt aber für große weiite Touren wie
durch Libyen, Äthiopien etc. brauch ich einen Diesel und Raum für größere Voräte aller Arten von Flüssigkeiten etc.
Und wenn ich meine Anschaffung selbst nicht brauche werde ich das Teil auch für Japan 1,5 Kabiner vermieten.
Zur Befestigung sind lediglich 2-3 Löcher je Seite von oben in die Ladebordwand notwendig,
die sich gut verschließen lassen (auch eine Klemmvariante ist möglich)
Auch mal trockenes Sitzen im Inneren im geschlossenen Zustand ist bei der Höhe möglich
und wieder eine praktische Einrichtung (die notfalls mit 185 auch Liegen ohne zu öffnen erlaubt ) mit Wasser, 2.Batterie , Küche, etc. muss passen.

Parallel habe ich damit ein riesiges Hardtop für alle Transportaufgaben ,
mir ist einfach noch nichts flexibleres über den Weg gelaufen

Bild

Bild

Aber der eigentliche Hammer ist das Raumgefühl und die gigantische Liegefläche
wenn man das Dach öffnet. Weit über Stehhöhe auch für Große und man kann super drin herumlaufen, - mehr Platz als in der Tischer!
Man kann zu viert bequem und bis zu sechst drinnen schlafen (auch wenns zu Zweit am meisten Spaß macht :smile:

Das Zeltdach ist sehr stabil und spannt sich sehr straff nichts flattert und dicht ist die Technik fast zu 100 % mit 4-6 reisigen Lüftungen mit Moskito und aufrollbarem Sonnendach.

Bild

Bild

Und wenn es klappt habe ich das Gefährt so mit auf dem Stand in BK zum Ansehen.

Eine Innenauskleidung für die Ladefläche komplett ist schon fertig. Matratze rein und restlicher Ausbau folgt (aus Zeitgründen wohl leider noch nicht bis zur Messe)

Bild

Bild

Bild



Da ich für die ganz anspruchsvollen Sachen ja den voll aufgebauten V20 habe,
habe ich mich für den Nissan zunächst für einen softeren und vor allem auch wieder reisetauglichen Umbau mit harmonischem Äußeren entschieden.
Eine mit 235/85 16 günstige Reifengröße ohne Kraftverlust und mit einiger Flexerei
vorn dann auch gut passend bekommen, entspricht etwa 32ern.
Danke Disco68 für die Toyota Felgen und Dietmar für die Reifen.
Bei der Größe komme ich gerade noch um einen Bodylift herum,
den ich wegen der großen Tischerkabine vermeiden möchte.
Naja und ne 12000er ist auch gleich noch reingekommen, (Fenster kommt noch)
denn man weiß ja nie was passiert und so kann der Nissan bei derberen Sachen
mal aushelfen wenn der V20 mal Probleme haben sollte :)

Bild

Bild


Nun bis bald wieder

Robby :)

_________________
www.adventure-offroad.de - jeden Tag was Neues :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.04.2008, 06:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.04.2006, 08:39
Beiträge: 33
Wohnort: nähe Lübeck
Moin

Hey oh!

Schönes Gerät! :D

Das Hardtop ist super, wußte gar nicht das sowas noch zu bekommen ist.

Hab vor Jahren mal Fotos davon gesehen, hieß damals "FlipTop" oder
so ähnlich.

Welcher Hersteller ist das?

Gruß Mario

_________________
Pajero V20 mit Schlafmobilausbau


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de