Reise-Offroad-Forum

Technik + Reisen + Outdoor + Offroad + Abenteuer + Freizeit + Camping
Aktuelle Zeit: 17.08.2018, 04:11

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 19.03.2007, 10:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.03.2007, 09:47
Beiträge: 5
Wohnort: Landau an der Isar
Hallo, Gemeinde!
Nachdem wir letztes Jahr einiges Trouble mit dem Fahrwechsel in Tunesien hatten, wollen wir es dieses Jahr etwas einfacher haben.
Ich hatte damels 4 Tage Sonderurlaub, weil man sich in La Goulette und Tunis nicht einig war, wer dafür zuständig ist...
Problem:
1 Fahrzeug, 2 Mannschaften.
Die erste Mannschaft fährt mit der Fähre nach Tunis und hat 2 Wochen Spaß.
Die zweite Mannschaft fliegt zwei Wochen später nach DJERBA, übernimmt dort das Fahrzeug und hat dann 2 Wochen Urlaub, während die erste Mannschaft ab Djerba nach Hause fliegt.
Nun ist es ja so, dass bei der Einreise das Fahrzeug in den Pass des Fahrers ein-getragen und bei "gemeinsamer" Ausreise wieder ausgetragen wird.
Dies wäre in unserem Fall nicht möglich.
Von einem Bekannten habe ich gehört, dass die Austragung aus meinem Pass und die Eintragung in den Pass meines Vaters bei Polizeidienststellen möglich ist, welche über ein Zollverschlussgelände verfügen.
Meine Frage ist nun:
• Ist das tatsächlich so möglich?
• Gibt es eine solche Polizeidienststelle auf Djerba und wenn ja, wo finde ich diese?

Hat schonmal jemand sowas gemacht?
Ist doch eigentlich nix besonderes? Verletzte Fahrer, kaputte Autos etcetc werden ja immerwieder getrennt voneinander ausgeflogen/ausgefahren.
Ich habe versucht, die Jungs von scorpiontrophy zu erreichen. Erreicht habe ich sie, aber weiterhelfen konnten sie mir auch nicht...

Freu mich auf hilfreiche Erfahrungen und Tipps!

Gruß aus Niederbayern,

Christian

_________________
Bodenfreiheit statt Spoiler


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.03.2007, 16:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.03.2007, 09:47
Beiträge: 5
Wohnort: Landau an der Isar
!!!!!!!HAB GRAD MIT DEM TUNESISCHEN FREMDENVERKEHRSAMT IN FRANKFURT GESPROCHEN!!!!!!!!!
Ich hab's mal zusammengefasst:

Nach Rücksprache mit dem tunesischen Fremdenverkehrsamt Frankfurt,
(Tel. 069-13383512) ist ein Fahrerwechsel z.B. am Flughafen auf Djerba möglich.
Empfohlene Vorgehensweise:
    Frühestmöglich das Verkehrsamt am Flughafen Djerba aufsuchen, Monsieur Ka-mel ist Ansprechpartner; Diesem sagen, dass man mit dem tun. Fremdenver-kehrsamt in Frankfurt gesprochen hat. Die Zollstelle zeigen lassen und dort sein Anliegen vorbringen.
    Diese Papiere sollten (beim Infobesuch) dabei sein:
      - Eigenes Rückflugticket
      - Fährticket für Rückfahrt:
      - Fahrzeugkennzeichen, am besten mit Schein und/oder Briefkopie;
      - Name neuer Fahrer, ggf. mit Passkopie des neuen Fahrers
        Vollmacht (am besten die vom ADAC), dass der neue Fahrer das Fahrzeug fahren darf.
Der Fahrertausch ist lt. tun. FVA nicht ausdrücklich auf Familienmitglieder be-schränkt, auch von „monetärer Subvention“ war beim Telefonat keine Rede!


na da bin ich ja mal gespannt. Wir planen vorsichtshalber doch 3 bis 4 Tage ein...

Gruß aus Niederbayern, Christian

_________________
Bodenfreiheit statt Spoiler


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.03.2007, 17:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2006, 21:33
Beiträge: 908
Wohnort: GERA
Hallo Christian,

EDIT:
vorweg- sehe gerade Du bist schon weiter, noch während ich meine
Antwort schrieb, schriebst Du auch, hier trotzdem kurz mein Text.
Schön, dass du offenbar bessere Antworten von Amt bekommen hast als ich aus Erfahrung erwartete:

hier mein nun schon veralteter Text :lol:
schöne Idee aber leider keine definitive Info von mir.
aber allgemein:
Bei defekten Autos ist dies auch oft schwierig, aber in Zusammenarbeit mit
den Hilfstdiensten möglich.
Vielleicht meldet sich Forumsmitglied Beda noch, er hat da vergleichbare Marokkoerfahrung.
Da Djerba einen Flughafen hat, gibt es mit Sicherheit ein Zollverschlussgelände.

In jedem Fall solltet Ihr entsprechende vorbereitete Erklärungen und Vollmachten
dabei haben und zwar in Landessprache bzw. Französich.

Telefonate mit Fremdenverkehrämtern, Konsulat solltet Ihr jetzt schon führen, leider helfen diese kaum ,
sondern leiten meist solche Anfragen nach TN weiter wo dann Wochen später meist wenig hilfreiche Infos kommen,
aber Ihr solltet es auf jeden Fall versuchen.

Mit genügend Ziet findet man auch immer vor Ort eine Lösung



Herzlich Robby

_________________
www.adventure-offroad.de - jeden Tag was Neues :)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de